Wie bereits durch zahlreiche Pressemeldungen bekannt, wurde gestern gegen 20 Uhr die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Gelände der Firma Uriel Papierstoffe alarmiert. Was die Einsatzkräfte dort erwarten sollte wird für die meisten aktiven Kameraden einmalig in ihrer Feuerwehrlaufbahn gewesen sein.
 
Wir wurden zusammen mit den Einheiten Bi-Fa und Diez-Freiendiez erstalarmiert. Vor Ort angekommen stand ein Teil des Geländes bereits in Vollbrand. Zusammen mit der Einheit BiFa übernahmen wir die Wasserversorgung.
 
Auch im weiteren Verlauf des Einsatzes waren wir im Bereich des Abschnitts „Wasserversorgung“ eingesetzt. So legten wir mit den Kameraden aus Birlenbach und den dazualarmierten Kameraden aus Heistenbach eine Schlauchleitung von ca. 850 Metern länge von einer Zisterne in der Konrad-Zuse-Straße bis zur Kreuzung am Toom Baumarkt. Mit Hilfe dieser Leitung wurden die Fahrzeuge der Feuerwehr Holzappel sowie der Feuerwehr Montabaur mit Wasser versorgt.
 
Es kam leider mehrfach zu geplatzten Schläuchen auf der Strecke, sodass wir diese mehrfach tauschen mussten. Auch unsere Tragkraftspritze verweigerte nach stundenlangem Einsatz ihren Dienst, sodass unsere Stellung von der Feuerwehr Dörnberg übernommen wurde.
 
Neben der Wasserversorgung waren auch einige unserer Atemschutzgeräteträger mehrfach auf dem Gelände im Einsatz.
 
Um ca. 06.30 war für uns der Einsatz vorerst beendet, sodass wir mit unseren drei Fahrzeugen ins Gerätehaus einrückten.
Alarmierung: 2020-06-03 20:02:00
Einsatzort: Altendiez